Ich bin Schreiner…IN!

Der Film "Ich bin Schreiner...in!" soll zeigen, dass heutzutage in typischen Männerberufen auch Frauen arbeiten. So wird man den Ausruf „Ich bin Schreinerin!“ öfters hören, als noch vor einigen Jahren.

Anhand eines Personenportraits einer Auszubildenden Schreinerin im zweiten Lehrjahr soll geklärt werden, was eine junge Frau in diesem Beruf motiviert. Auch warum sie sich diesen Beruf ausgesucht hat und ob sie Bedenken hatte, sind Fragen, die beantwortet werden sollen.
Der vielseitige Arbeitstag in der Schreinerei wird aufgezeigt und der Film "begleitet" die Auszubildende in die Berufsschule. Ihr technischer Fachlehrer gibt seine Einschätzung zu „weiblichen Schreinern“.

Die Inhalte werden nur durch O-Töne, Dialoge und Bilder vermittelt. Es wird auf einen wertenden Sprechertext verzichtet, um möglichst authentisch zu sein.

Weitere Projekte